Ihr Paket – Die GLS Katastrophe (III)

Es vergehen 2 Tage – kein Paket…

Nächster Anruf bei GLS um ca. 15:30 Uhr am 30.01.14. Frau L. – die, wie wir später hören werden, angeblich die wichtigste Mitarbeiter bei GLS ist…

Siggi: „Wo ist mein Paket?“
Frau L.: „Das hier in unserem Depot. Sie wollten es doch abholen.“
Siggi: „Gehen sie mal Ihre Datensätze durch und schauen sie, was in den Telefonaten besprochen wurde!“
Frau L.: „Oh ja, sie haben Recht. Unser Fehler, tut mir leid. Da hat die Kollegin ein Häckchen vergessen zu setzen.“
Siggi: „Toll, und wie bekomme ich jetzt mein Paket? Ich brauch‘ das!“
Frau L.: „Wir können das morgen wieder zustellen.“
Siggi: „Das ist zu spät. Schicken Sie einen Kurier. Auf ihre Kosten. Sie haben ja gesagt es ist ihr Fehler.“
Frau L.: „Das kann ich nicht. Wir haben Vorschriften“
Siggi: „Sie meinen sie „wollen“ nicht?“

(…) ich kürze den Dialog mal etwas…

Siggi: „Ich möchte bitte einen Auszug haben, was zu mir hinterlegt ist!“
Frau L.: „Das können sie nicht bekommen.“

Siggi: „Haben Sie ein Beschwerdemanagement?“
Frau L.: „Das bin ich“
Siggi: „Ok, halten wir mal fest. Es ist ihr Fehler, Sie können mir keine Lösung anbieten, ausser das Paket erst morgen zu verschicken . Ob das klappt wissen sie nicht und Sie sind das Beschwerdemanagement von GLS, richtig?“
Frau L: „BLABLA“
Siggi: „Darf ich das bitte zu Beweiszwecken aufzeichnen?“
Frau L: „Nein!“
Siggi: Habe ich mir gedacht… Wo kann ich meine Beschwerde und die Rechnung meiner Unkosten (Telefon) hinschicken?“
Frau L: „An „meine“ eMail Adresse: DCS.Carecenter@gls-germany.com (Offtopic: Jeder Leser ist eingeladen die eMail Adresse mal auszuprobieren…).

Den Rest schenken wir uns mal. Ich bin gespannt, ob das Paket morgen kommt und halte Dich auf dem Laufen über GLS – Große Logistik Scheiße!

Über

Siegfried "Siggi" Arkasmus, 33 Jahre, Student Siggi wuchs allein bei seiner Mutter auf. Seinen Vater hatte er nie kennen gelernt. Bereits in der Schule fiel er hauptsächlich mehr durch Störungen und Schabernack, als durch gute Noten auf. Seine größten Erfolge erzielte er in den Disziplinen: Meiste Fehlstunden, meiste gleichzeitige Beziehungen mit Mitschülerinnen und ausgefallenste Ausreden. Trotz seiner Einstellung gelang ihm dennoch mit Ach und Krach ein Schulabschluss und die Aufnahme in ein sozialpädagogisches Studium, welches er inzwischen zu seinem Hauptberuf gemacht hat. Seinen Lebensunterhalt verdient er mit der Ausrichtung von illegalem Glücksspiel und Internet-Poker. Siggi entging knapp einer Vorstrafe wegen Verstosses gegen das Betäubungsmittelgesetz, da er in 2-stündiger Diskussion der zuständigen Beamtin weiss machen konnte, dass seine Topfpflanzen eine sehr seltene Spezies sind und rein zufällig nach Dope aussehen... Siggi befindet sich zur Zeit wegen Sexsucht in psychologischer Behandlung bei einer äusserst attraktiven Therapeutin. Nach einigen Sitzungen empfahl ihm die Seelenklempnerin, dass es ihm gut täte, wenn er sich den wirklichen Problemen im Leben stellte und seine sozialen Fähigkeiten verbesserte...

Veröffentlicht in Hast Du schon gehört? Getagged mit: , ,

Die "Cloud"